Die Quietscheente vom Vienenburger See

Kleine, weiße, lautstarke Ente sorgt für Aufmerksamkeit

Der Vienenburger See ist ein beliebtes Naherholungsgebiet für Jung und Alt. Hier kommen Natur und Mensch auf relativ kleinem Raum friedlich zusammen. Ein Rundwanderweg lädt zu Spaziergängen ein. Für die Kinder gibt es einen Spielplatz. Sitzbänke bieten Möglichkeiten zum Verweilen und Gucken. Viele Wasservögel sind hier zu Hause oder nutzen den See als Herbst- und Wintergäste.

 Gerade jetzt, wo die Herbstfärbung einsetzt und diese sich auf der Wasseroberfläche des Sees spiegelt, macht es besonders viel Freude, Stockenten, Blässhühner, Haubentaucher, Teichhühner, Zwergtaucher, Höckerschwäne, Kormorane, Graureiher und Eisvögel zu beobachten. (Siehe Bilder - per Klick vergrößerbar)

mehr lesen

Wildkatzengehege an der Marienteichbaude im Harz

TV38 hat das Wildkatzengehege mit der Kamera besucht.

Diesen Bericht von Uwe Bärecke möchten wir Ihnen nicht vorenthalten.

Vielleicht macht der Film Sie ja neugierig und besuchen auch mal das Wildkatzengehege an der Marienteichbaude im Harz!

mehr lesen

Wieder eine seltene Spinne ...

.... IN GOSLARS UMGEBUNG GEFUNDEN

 

Einmal mehr können wir über den Fund einer seltenen Spinnenart im Raum Goslar berichten, dabei ist die Liste der seltenen Arten in unserer Umgebung ohnehin schon nicht kurz. Nun ist eine weitere Art entdeckt worden, die in Niedersachsen bisher nur drei, nunmehr also vier Fundorte aufweist.

mehr lesen

Seltene Insekten im Raum Goslar

 Seltene Arten gibt es bei uns im Raum Goslar. Zu den seltenen Spinnen aus meinem ersten Artikel kommt mittlerweile eine weitere hinzu. Zudem gibt es einiges zu berichten über seltene bzw. bedrohte Käferarten, über Heuschrecken und eine äußerst merkwürdige Zikade, letztere wohl ein Erstfund für Niedersachsen, sowie eine bemerkenswerte Libelle. Beginnen wir mit der Zikade, die ich am Osthang des Sudmerberges fand.

Europäischer Laternenträger (Dictyophara europaea) heißt sie, und dieser Trivialname gibt sicher erst einmal zu denken. Die Etymologie ist denn auch einigermaßen merkwürdig, hier ein Zitat aus Wikipedia:

mehr lesen

Exoten ausgesetzt

Praktische „Entsorgung“

 

Zwei Rotwangen-Schmuckschildkröten im Trüllketal bei Goslar ausgesetzt

 

Goslar. Seit geraumer Zeit ist ein Trend zu beobachten, der sowohl Tier- als auch Naturschutzer in Besorgnis versetzt. Exotische Tiere werden angeschafft, nach einiger Zeit lastig und dann bestenfalls abgegeben oder schlimmstenfalls ausgesetzt. Auf Anfrage erfuhr Gerwin Barecke, 1. Vorsitzender der Natur- und Umwelthilfe Goslar e. V., von der Leiterin der Wildtier- Auffangstation des NABU in Leiferde bei Braunschweig, dass dort wöchentlich mehrere Exoten wie Schildkröten und Papageien landen. Offensichtlich wird also nicht nur Plastikmüll entsorgt, das geht auch mit Lebewesen.

mehr lesen