Blume des Jahres 2020 - der Fieberklee

 

 

 

 Der Fieberklee oder Bitterklee (Menyanthes trifoliata) wurde zur Blume des Jahres 2020 gekürt. Ein Titel, der von der Loki Schmidt Stiftung ins Leben gerufen wurde, um auf seltene Pflanzen und dessen Lebensräume aufmerksam zu machen.

 

Doch mehr dazu in einem kleinen Bericht!

mehr lesen

Unter vier Augen, ....

Grasfrosch: „Unter vier Augen, Regine Schadach hat sich große Sorgen um uns gemacht!“

Die Amphibienwanderung in diesem Jahr gestaltete sich richtig spannend.

 

Es ist ja bekannt, dass die Frösche & Co im Frühjahr bei Temperaturen in der Nacht ab 5 bis 6 Grad und Regen damit starten, zu ihren Laichgewässern zu wandern. Bereits im Februar hatten wir solche Bedingungen. Da machten sich die ersten Amphibien auf den Weg. Ein Kälteeinbruch stoppte diese erste Wanderung.

mehr lesen

Corona - Fledermäuse - Was ist richtig???

Foto: Wasserfledermaus
Foto: Wasserfledermaus

 

"Lieber Fledermausfreunde,

 

soeben wurde ein Infoblatt zum Thema einheimische Fledermäuse und SARS-CoV 2 veröffentlicht, welches den derzeitigen Kenntnisstand zu diesem Thema aufzeigt.

Dieses Papier wurde von mehreren Fledermausschutzverbänden und wissenschaftlichen Institutionen in gemeinschaftlicher Arbeit erstellt. .

 

mehr lesen

Zauber der Natur - Das alles ist in Gefahr!

 

Liebe Naturfreunde,

 

was war das für ein Winter 2019/20, wenn man überhaupt vom Winter sprechen kann.

Als einen stürmischen und grauen Frühling habe ich ihn empfunden. Sorgen und Unbehagen machen sich mehr denn je in meinem Kopf breit.

 

Der "Klimawandel" hat ein Gesicht bekommen.

mehr lesen

Einheimische Orchidee des Jahres 2020 gekürt.

Für 2020 wurde das stark gefährdete Breitblättrige Knabenkraut (Dactylorhiza majalis), oder auch Breitblättrige Fingerwurz genannt, zur Orchidee des Jahres gekürt.

 

Sie kommt auf ungedüngten (stickstoffarmen) feuchten bis nassen Wiesen und Weiden, oft auch an Gewässerrändern vor. Doch dieser Lebensraum steht den Orchideen immer weniger zur Verfügung.

 

Foto: Breitblättriges Knaben-kraut (Dactylorhiza majalis) - Regine Schadach

mehr lesen

Creedence - der Saurier aus Schandelah

In Schandelah wird schon seit geraumer Zeit von Paläantologen nach fossilen Resten aus längst vergangenen Erdzeitaltern gesucht. Im August sind die Gräber fündig geworden. So viel sei verraten, es ist ein Ichthyosaurier der schon an der Fundstelle den Namen „Creedence“ erhalten hat.

Im Moment findet an dem fossilen Meeresbewohner gerade ein sehr wichtiger Prozess statt.

 

Ein Bericht von Uwe Bärecke.

mehr lesen

World Ranger Day im Nationalpark Harz

Nationalparks gibt es seit 1872. Der Yellostone Nationalpark war der Erste der Welt. Acht Jahre später gab es dann auch den Ranger, den wir alle mit dem Begriff Nationalpark in Verbindung bringen. Harry Yount war der erste Ranger und begann 1880 seinen Dienst. In unserer Region gibt es den Nationalpark Harz und auch dort gibt es Ranger. Die begehen jedes Jahr den World Ranger Day. Warum dieser Tag den Rangern wichtig ist erfahren Sie im folgenden Bericht von Uwe Bärecke.

mehr lesen

Im Otterzentrum Hankensbüttel

Uwe Bärecke war zu Besuch im Otterzentrum Hankensbüttel und hat viele Informationen und bewegte Bilder zum Fischotter mitgebracht.

Nach diesem Filmbericht werden auch Sie bestimmt einmal das Otterzentrum besuchen wollen!

Wir waren zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal dort, jetzt mit Fotoapparaten und haben einige Bilder machen können.

Ein Lageplan hilft Ihnen das Zentrum schnell zu finden!

mehr lesen